Über mich

Ich bin Bärbel Teubner und seit dem Jahr 2000 selbst leidenschaftliche Motorradfahrerin. Von der Idee in 2007, inspiriert durch meinen jahrelangen Reitsport, das etwas ähnliches wie der Schweifschoner doch auch für lange Haare möglich sein muß, um diese zu schützen und damit zerzausten und verknoteten Haaren ein Ende zu setzen, entstand in etlichen Versuchen das heutige HaarHex. Also fing ich an Schablonen ähnlich dem Schweifschoner zu fertigen und begann erst einmal mit dem Material, was ein jeder daheim hat…..Jeans…. ausgeschnitten nach der Schablone (eine konisch zulaufende Form)Verschließen mit Klettband machte keinen Sinn und somit mussten Druckknöpfe her, was einen naheliegende Lösung war.

Auch Jeans war nicht die Lösung nur der Anfang zum probieren. Leder dachte ich passt sehr gut zum Motorradfahren, ist wertig und sieht gut aus. Fertiggestellt, um das Haar gemacht und der Anfang war schon nicht schlecht. Doch halten – nein – halten tut es so nicht. Wie bekomme ich mit meinem Haargummi, womit ich meinen Zopf mache, eine direkte Verbindung zum HaarHex. Mit einer Öse die ich oberhalb inmitten des HaarHexes anbringe und ich somit den Haargummi direkt mit dem HaarHex verbinde. Jetzt konnte ich das HaarHex anlegen, fahren und nach der Tour die Haare wie gewohnt bürsten ohne das schreckliche entwirren und rauskämmen der Knoten. Soweit so gut fuhr ich mit dem HaarHex und war happy. Doch etwas störte mich doch noch…..der Haargummi ist immer sichtbar und es sieht einfach nicht gut aus und das Haar schaut oberhalb raus, was einfach nicht passt und ich auch nicht als angenehm empfand. Klar war mir, dass das HaarHex auf dem Haargummi geschlossen werden muss mit dem ersten Druckknopf, damit dieser nicht mehr sichtbar ist. Die Lösung war eine zweite Öse. Hier konnte ich den Haargummi durch beide Ösen miteinander verbinden und somit ein geschlossenes System oberhalb des HaarHexes haben. Da ich ein sehr kreativer Mensch bin und es mir Freude macht Funktion und Optik miteinander zu verbinden (wobei die Funktion immer Vorrang hat) entstanden verschiedene Varianten des HaarHexes und weitere folgen.